stiftung warentest untersucht zahncremes – warum fallen fünf produkte durch?

Stiftung Warentest untersucht Zahncremes – warum fallen fünf Produkte durch?

Täglich stehen wir im Bad und greifen zur Zahnpasta, um unsere Zähne vor Karies zu schützen. Jeder hat seine Lieblingszahncreme, doch ist das gewählte Produkt auch wirklich gut und schützt meine Zähne optimal? Schließlich ist die Auswahl riesengroß. Wer es genau wissen will, kann sich bei Stiftung Warentest informieren. Für die Juli-Ausgabe (2022) des Magazins „Test“ hat die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest 40 Universalzahnpasten getestet. Im Testbericht berücksichtigt wurden herkömmliche Produkte sowie sieben mit Naturkosmetiksiegel. Das erfreuliche Ergebnis: Viele der Zahncremes aus dem Test haben gut abgeschnitten.

Unter den besten Produkten sind auch sehr günstige Zahncremes

Für eine Tube Zahnpasta können Verbraucher tief in die Tasche greifen und bis zu 11 Euro ausgeben – oder eben nur 55 Cent. Teuer ist nicht gleich „sehr gut“. Im Gegenteil, zwei günstige Eigenmarken von dm und Kaufland haben die Tester überzeugt und erhielten ebenfalls die Bestnote „sehr gut“. Dieses bestmögliche Qualitätsurteil wurde an insgesamt fünf Zahncremes vergeben, elf weitere wurden mit „gut“ bewertet. Vier Produkte sind aufgrund von fehlendem Fluorid mit der Note „mangelhaft“ durch den Test gefallen, während die übrigen elf immerhin „befriedigend“ waren. Unter den getesteten Produkten sind auch sieben mit Naturkosmetiksiegel.

Fluorid in Zahnpasta schützt Zähne vor Karies

In sehr geringen Mengen ist Fluorid unbedenklich und schützt die Zähe vor Karies, wie viele hochwertige Studien belegen. Dennoch verzichten manche Anbieter, vor allem Naturkosmetikhersteller, auf den Zusatz von Fluorid. Damit sind sie im Test durchgefallen und das Verbrauchermagazin empfiehlt, davon die Finger zu lassen. Es gibt aber auch Naturkosmetikhersteller, die Fluorid zur Kariesprophylaxe verwenden. Beim Testergebnis kann gezielt nach der Art des Fluorids gefiltert werden. Sehr gut geeignet für die Kariesprophylaxe ist Amin-, Zinn- und Natriumfluorid.

Das genaue Testergebnis können Sie hier nachlesen: https://www.test.de/Zahnpasta-im-Test-4607097-0/

Fotonachweis: Adobe Stock#105587970

Generated by Feedzy